Besondere - Dr. Christian Pinter - Artikel

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Besondere Artikel
  • Mehr als Astronomie
Vor 50 Jahren starben erstmals Menschen an Bord von Raumschiffen: Zuerst, am 28. Jänner 1967, bei einem missglückten Apollo-Test - und dann im April, als eine Sojus-Kapsel am Boden zerschellte.

Die Geschichte Griechenlands hinterließ etliche Begriffe und Redensarten in unserer Sprache – dies nicht nur, wenn bei den Olympischen Spielen der Marathonlauf stattfindet.

Der CO2-Ausstoß führt zur Erderwärmung und das scheinbar "ewige" Eis an den Polen beginnt zu schmelzen.

Vor  50 Jahren erwarb sich die NASA mit dem "Gemini-Programm" all die technischen und fliegerischen Fertigkeiten, die später für die Reise zum  Mond benötigt wurden.

Vor 400 Jahren wurde es untersagt, an die Bewegung der Erde zu glauben. Wie kam es zu diesem Schritt und welche Folgen hatte er ?

Vor 150 Jahren erschien Jules Vernes Roman "Von der Erde zum Mond". Der Franzose nahm darin überraschend viel vorweg.

Die griechische Mythologie hinterließ etliche Spuren in unserer Sprache.

Die Gemini-Flüge brachten die USA 1965 in Führung beim Wettrennen zum Mond.

Das Licht und jene seiner Eigenschaften, die wir selbst im Alltag studieren können.

In Reiseflughöhe ist man der kosmischen Strahlung zigmal stärker ausgesetzt als am Boden.

Das Naturhistorische Museum in Wien feiert den 125. Geburtstag: Ein Streifzug durch die Sammlungen.

Astronomen brachen zur Sonnenfinsternis des 21.8.1914 auf die Krim auf. Dort überraschte sie der Kriegsbeginn.

Luther und Melanchthon kritisierten ihn scharf, doch andere Protestanten halfen Kopernikus ganz entscheidend.

Der Mond besteht zwar nicht aus Käse, scheint aber doch aus irdischem Material geformt worden zu sein.

"Gagarin im Rock": Vor 50 Jahren flog mit Walentina Tereschkowa die erste Frau ins All.

In Graz liegt das Schloss Eggenberg. Es steckt voller Zahlenmystik und Mythen.

Vor 100 Jahren ließ sich Gustav Holst zu seiner Planeten-Suite inspirieren.

Demnächst könnte man das Nordlicht auch wieder in Österreich erspähen.

Gäbe es Leben fern von Wasser und Kohlenstoff, wären auch unwirtliche Welten interessant.

Mittels abenteuerlicher Ballonfahrten entdeckte Viktor Hess 1912 die kosmische Strahlung.

Wien beherbergt die älteste Meteoriten-Schausammlung der Welt

Maximilian Hell und seine abenteuerliche Expedition zum Venustransit von 1769

Dank Georg Zotti liegen neue Erkenntnisse zur Ausrichtung der alten Kreisgrabenanlagen vor.

Die Fotografie brachte endlich auch Frauen auf die Sternwarten - darunter Henrietta Leavitt.

Die USA glaubten 1962, Anschluss an die sowjetische Raumfahrt zu finden.

Start und Perspektiven des europäischen Navigationssystems Galileo.

Ein Rückblick auf die dreißigjährige Ära des Space Shuttles.

Eine Reihe von Glücksfällen erlaubte die Entwicklung komplexen Lebens auf der Erde.

Der Blick hinaus ins All wird auch zur Reise zurück in der Zeit.

Karl Reichenbach setzte sich eherne Denkmäler - und machte höchst seltsame Experimente.

Die Stadt Salzburg beherbergt ein einzigartiges Museum: das Haus der Natur.

1860 stellten Kirchhoff und Bunsen eine revolutionäre Methode vor - die Spektralanalyse.

Wie Astronomen nach Leben auf anderen Welten fahnden.

Auf dem eigentümlichen Saturnmond Enceladus könnte Leben existieren.

Johannes Hevelius und sein polnisch-wienerisches Sternbild.

Homers Helden treiben im Bahnkreis des mächtigen Jupiter.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü